Antriebe  
 
 
     

 
   
Die pneumatischen Schwenkantriebe werden zur Verstellung von Ventilen, Klappen und Hähnen in der Prozess- und Anlagentechnik verwendet. In Verbindung mit einem angebauten Stellungsregler können sie auch für Regelanwendungen zum Einsatz kommen.

Einfach- oder doppelwirkende Kolbenantriebe für Stellklappen und andere Stellglieder mit drehenden Drosselkörpern, werden insbesondere bei hohen Anforderungen in Chemieanlagen genutzt.

Die pneumatischen Schwenkantriebe sind Membran-Schwenkantriebe mit Rollmembran und eingebauter zentraler Rückstellfeder. Der zugeführte Stelldruck erzeugt an der Membranfläche eine Kraft, die der im Antrieb angeordneten Druckfeder entgegenwirkt.
 

 
     
 
Weitere Informationen siehe Produkt-Dokumentation  red arrow
 
       
       
      © Pfeiffer Chemie-Armaturenbau GmbH / Letzter Stand: 09.10.2017         Logo SAMSON GROUP